Einsatzübung im Nachbarlandkreis

Die April-Übung der Feuerwehr Neunkirchen fand diesmal im Nachbarlandkreis ERH statt. Auf Einladung der FFW Uttenreuth fand diese gemeinsam mit den Wehren Uttenreuth/Weiher/Neunkirchen statt. Das genaue Einsatzszenario wurde geheim gehalten um so realistisch wie möglich zu üben. Einzig bekannt war, das es eine Übung aus dem Bereich Technische Hilfeleistung werden wird.

Treffpunkt war dann für uns in Weiher wo wir auf den Einsatzbefehl warteten. Zusammen mit dem LF aus Weiher wurde dann die Einsatzstelle in der Tennenloher Straße angefahren. An der Einsatzstelle bot sich dann ein insteressantes, aber auch nicht unwahrscheinliches Einsatzszenario. Ein Fahrzeug des Bauhofes Uttenreuth, ein großer Traktor, kolliedierte in dem Wohngebiet mit einem Fahrzeug und Radfahrer. Ein weiteres Fahrzeug stieß von hinten in den Anhänger des Bauhofsfahrzeugs, wobei sich ein Straßenschild-Pfosten durch die Windschutzscheibe bohrte und den Fahrer massiv verletzte. Hinzu kam noch ein abgerissenes Stromkabel an einer temporären Baustelle, welches durch Funkenflug auch noch die Fahrzeuge in Brand versezte.

Die unterschiedlichen Unfallabschnitte wurden daher aufgeteilt und entsprechende Einsatzabschnitte gebildet, die durch den Einsatzleiter Michael Funk aus Uttenreuth koordieniert wurden. So war ein Einsatzabschnitt die Personenrettung aus dem in Seitenlage liegendem PkW, der andere Abschnitt war die Personenrettung der unter dem Traktor eingeklemmten Person. Der dritte Abschnitt bildete die Personenrettung der „aufgespiesten Person“. Dies war unser Abschnitt, zu dem wir zusammen mit Weiher eingeteilt wurden. Während Weiher den Brandschutz übernahm und das Feuer schnell löschen konnte wurde unsererseits die THL-Ausrüstung vorgebracht und alles auf der Geräteablage vorbereitet. Es wurde ein Erstzugang geschaffen und die Person betreut. Weiterhin wurde dann in Absprachen mit dem „Notarzt“ eine patientenschonde Rettung angeordnet. So wurden Türen und B-Säule entfernt und die ca. 5m lange Schilderstange abgetrennt. So konnte die Person dann mittels Schaufeltrage aus dem Auto geborgen werden.

Wir bedanken uns bei der FFW Uttenreuth für die hervorragende Organisation dieser Übung. Und natürlich auch für die leckeren Bratwürste, die es zum Ausklang am Feuerwehrhaus gab!

Zurück

Anstehende Aktionen

Atemschutz

MTA

April 2019

Mo
1
Di
2
Mi
3
Do
4
Fr
5
Sa
6
So
7
Mo
8
Di
9
Mi
10
Do
11
Fr
12
Sa
13
So
14
Mo
15
Di
16
Mi
17
Do
18
Fr
19
Sa
20
So
21
Mo
22
Di
23
Mi
24
Do
25
Fr
26
Sa
27
So
28
Mo
29
Di
30
 
 
 
 
 
Notruf 112